Worauf beim Strompreis Vergleich achten?

Ein Strompreisvergleich ist kostenlos und unverbindlich und gibt dem Verbraucher die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Stromanbieter zu informieren und im Falle eines Wechsels mehrere hundert Euro pro Jahr zu sparen. Damit der Preisvergleich auch aussagekräftig wird, müssen allerdings einige Punkte beachtet werden. Besonderen Wert sollte man auf die Vertragsbedingungen des günstigsten Stromanbieters legen. Meist liegen die Vertragslaufzeiten bei mindestens einem Jahr und ein unüberlegter Wechsel kann dann einigen Ärger bereiten.

–>Direkt zum Billigstromvergleich!

Eingabe der relevanten Informationen
Um einen Strompreis Vergleich für Ihren Haushalt zu starten, sind erst einmal nur wenige Informationen nötig. Sie müssen Ihre Postleitzahl eingeben und Ihren aktuellen jährlichen Stromverbrauch. Auch wenn es möglich ist, Durchschnittswerte für Ihre persönliche Haushaltsgröße beim Strompreisvergleich zu verwenden, sollten Sie für ein genaues Ergebnis die Angaben auf Ihrer letzten Jahres-Stromabrechnung verwenden. Denn je genauer die Angaben sind, desto aussagekräftiger ist auch der Preisvergleich. Darüber hinaus können Sie verschiedene Optionen wählen, die sich ebenfalls auf die Berechnung der für Sie in Frage kommenden Tarife auswirkt.

Optionen für den Strompreisvergleich
Da ein Strompreisvergleich online sehr unkompliziert durchgeführt werden kann, lohnt es sich, mit den Möglichkeiten zu spielen. So können Sie wählen, ob die angezeigten Tarife Preisgarantien enthalten sollen oder ob nur Ökostromtarife angezeigt werden. Auch die Laufzeiten oder Boni für Neukunden wirken sich auf die Tarifhöhen aus. Mit vergleichsweise wenig Aufwand können Sie so den Stromtarif ermitteln, der Ihren individuellen Anforderungen entspricht und gleichzeitig für Sie der günstigste ist.

Achtung bei den Vertragsbedingungen
Nach der Ermittlung des günstigsten Stromanbieters durch den Strompreis Vergleich sollten Sie vor Vertragsabschluss unbedingt die Vertragsbedingungen prüfen. Wichtige Punkte sind hier wiederum die Laufzeiten, Kündigungsfristen und vor allem auch die Zusammensetzung des Strompreises. Auch eine im Vertrag enthaltene Preisanpassungsklausel sollte gründlich geprüft werden. Sie ermöglicht dem Stromanbieter Preiserhöhungen und muss gesetzlichen Vorgaben entsprechen, damit sie wirksam wird. Prüfen Sie auch, ob der neue Stromanbieter die Kündigung bei Ihrem jetzigen Anbieter übernimmt und welche Vollmachten Sie beim Vertragsabschluss erteilen.

Wer sich für einen Ökostromtarif entscheiden möchte, sollte noch einmal genau die Zusammensetzung des Strommix prüfen. Auch wenn die Stromanbieter im Großen und Ganzen zuverlässig und kundenorientiert arbeiten, sollten vor einem endgültigen Vertragsabschluss immer alle wichtigen Punkte geprüft werden. Dies ist bereits beim Stromanbieter-Preisvergleich unkompliziert möglich und erspart im Nachhinein Ärger, Probleme und Mehrkosten.